Apr 162018
 
Syntax error in album specification. Album does not exist: 330

Spvg. Wüstenahorn gegen TSV Gleußen   5:0  (2:0)
Nach den letzten zwei Pleiten …

tsv gleußen-133.jpg
… sind wir wieder in die Erfolgsspur gekommen. Einen optimalen Start in diesem Spiel erwischten die Platzherren. Bereits in der 3. Minute fiel das 1:0. Einen wuchtigen Torschuss aus kurzer Distanz in Nähe der Torauslinie durch Sascha Steiner konnte ein Gästespieler nur ins eigene Tor lenken. Als Roberto Weiß nach einem Alleingang in der 33. Minute zum 2:0 traf, sollte eigentlich Ruhe und Sicherheit einkehren. Aber dem war nicht so. Viele Aktionen der Gastgeber waren von einer gewissen Unsicherheit geprägt. So kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Aber im Abschluss waren sie ohne Durchschlagskraft. Bis zur 43. Minute. Da verhinderte der Schlussmann der Wüstenahorner, Julian Becker, mit einer Glanztat den möglichen Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel fiel bereits in der 49. Minute das 3:0. Einen scharf getretenen Freistoß von Patrick Düsel aus ca. 30 m konnte der Gäste-Keeper nicht festhalten und Sascha Steiner staubte ab. Erst nach diesem Treffer wurde das Spiel der Heim-Elf deutlich besser. In der 60. Minute noch einmal eine Schrecksekunde für Wüstenahorn. Wiederum zeigte sich TW Becker auf dem Posten und hielt seinen Kasten weiterhin sauber. In der 70. Minute dann die endgültige Entscheidung in diesem Spiel. Auf Super-Vorarbeit von Gerhard Reiter nahm Ladislaw Rybar den Ball direkt aus der Luft und traf aus kurzer Entfernung zum 4:0. Den 5:0-Endstand markierte wiederum S. Steiner, der einen überzeugenden Spielzug über G. Reiter und R. Weiß erfolgreich abschloss.

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: