Sep 122017
 

Spvg. Wüstenahorn I gegen SV Tambach I 4:0  (2:0)

Überzeugender Heimsieg Zum Kirchweih-Heimspiel empfing die Sportvereinigung den Gast aus Tambach, der in der Vorwoche 9:1 gegen Seßlach gewann. Man konnte also ein spannendes Spiel erwarten. Die Gastgeber nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und erspielten sich mehrere gute Chancen, die entweder leichtfertig vergeben oder vom guten Gästekeeper Jonas Brief vereitelt wurden.Es dauerte bis zur 26. Minute bis der erste Treffer fiel. Einen mustergültig getretenen Eckball von D. Düsel verwandelte C. Neubert mit einem wuchtigen Kopfball. Anschließend ein kleiner Bruch im Spiel der Hausherren. Die Gäste kamen in dieser Phase jedoch nicht gefährlich vor das heimische Gehäuse. Kurz vor der Halbzeit wurde das Spiel der Gastgeber wieder zwingender, was das 2:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter durch G. Reiter zur Folge hatte. Somit ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 2.0 in die Kabine. Mit Beginn von Spielhälfte zwei drängte die Heim-Elf auch sofort auf den dritten Treffer, welcher auch nicht lange auf sich warten ließ. Nach schöner Kombination und Flanke von F. Dammenhayn erzielte R. Weiß per Direktabnahme das 3:0. Nun schaltete die Spvg. einen Gang zurück und Tambach kam besser ins Spiel. Mehr als ein Distanzschuss und ein Freistoß von P. Ambrassat sprang allerdings nicht heraus. Als der Abwehrchef de Gäste, F. Holzheid, die Ampelkarte (72. Minute) sah, war die Partie wohl entschieden. In der 75. Minute erzielte Sascha Steiner nach glänzender Vorarbeit von R. Weiß das 4:0. Nach dieser beruhigenden Führung plätscherte dann das Spiel dem Ende entgegen. Lobend zu erwähnen war die stets faire Spielweise der Gäste aus Tambach und die souveräne Leistung des Unparteiischen Richard Röckelein (TSV Windeck 1861 Burgebrach e.V.). Dem SV Tambach wünschen wir eine erfolgreiche Saison und wir freuen uns schon auf das Rückspiel im Tambacher Waldstadion.

Udo Bauer

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: