Sep 182017
 

Spvg. Wüstenahorn I gegen SV Hafenpreppach I   5:0  (3:0)

Die Gäste aus Hafenpreppach begannen diese Partie recht ruppig. Innerhalb von 5 Minuten

begingen sie 3 gelbwürdige grobe Fouls, die aber allesamt ohne Auswirkungen blieben. Das erste Foul auf Wüstenahorner Seite – Foulspiel von Franz Dammenhayn – ahndete SR Ruß indes gleich mit einer gelben Karte. So der Auftakt, aber nun der Reihe nach. In Spielminute neun führte eine Unsicherheit von Gäste-TW Eckstein zu einer Torchance für die Heim-Elf – ohne Erfolg. Das wichtige 1:0 fiel dann eine Minute später durch den sträflich freistehenden Christopher Neubert, der einen von Gerhard Reiter getretenen Eckball per Kopfball verwandelte. In der 14. Minute vergab G. Reiter eine weitere Tormöglichkeit. Erst in der 27. Minute erzielten die Gastgeber das 2:0. Wieder war G. Reiter der Vorbereiter. Mit einem schnell nach vorne gespielten Pass auf Sascha Steiner öffnete er das Spiel. Dieser passte zielgenau nach innen, wo Roberto Weiß nur noch seinen Fuß hinhalten musste. S. Steiner war es vorbehalten – wieder auf Vorlage von Reiter – in der 36. Minute die 3:0-Halbzeit-Führung zu erzielen. Die Gäste zeigten in Halbzeit eins einen gefälligen Spielaufbau, blieben aber – trotz guter Schussmöglichkeiten – ohne einen Treffer. Eine höhere Führung für die Platzherren war in den Minuten 55 bis 58 möglich. Einmal scheiterte G. Reiter, dann klärten die Gäste auf der Linie und einen Schuss von Aaron Steiner entschärfte der Keeper der Gäste. Auch nach diesen Möglichkeiten muss man den Gästen bescheinigen, dass sie weiterhin gut mitspielten. Ihr Manko war jedoch nicht zu übersehen. Ihre Angriffe schlossen sie nicht mit letzter Konsequenz ab. Anders die Gastgeber. Einen Freistoß, fast von der Seitenauslinie getreten, verwandelte Dominik Düsel in der 70. Minute direkt. Und es kam noch besser. Wir schreiben die 75. Minute. Einen mustergültigen Angriff über 3 Stationen – und dies jeweils mit Direktspiel – schloss D. Düsel mit seinem zweiten Treffer zum 5:0-Endstand ab … ein Supertor. Das sollte es in diesem Spiel gewesen sein.

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.

%d Bloggern gefällt das: